The World Taxidermy Championsship  - parallel with International fair for hunting and fishing with absolut allrad

The World Taxidermy Championsship
19th to 26th of February 2012
Messezentrum Salzburg


parallel with International fair for hunting and fishing with absolut allrad

Photographic services

Photographic services

Here you can download photographs in ready-to-print quality free of charge....
Press report

Press report

Find here the latest press report about the fair...
 

S C H L U S S B E R I C H T "Creativ Salzburg Frühjahr 2012" - BILD

Das volle Programm DIE TRENDS: Praktisch, hübsch und liebevoll

Messe Salzburg (RES - 06.03.2012 17:35 Uhr)
Erstmals in der neuen Großhalle 10 +++ 246 Aussteller präsentierten "Alles von Ostern bis Weihnachten" +++ März-Termin ermöglicht breite Produktvielfalt: Ganzjahresartikel, Promptorder für Frühjahr und Ostern, erste Vorordermöglichkeit für Weihnachten 2012/2013 +++

SALZBURG (6. März 2012). - Erstmals in der neuen Großhalle 10 und zum zweiten Mal im März: Sonntagabend (Anm.: 4. März) ging im Messezentrum Salzburg die von Reed Exhibitions Messe Salzburg organisierte internationale Fachmesse für Geschenkideen, Wohnaccessoires & Lifestyleartikel, "Creativ Salzburg Frühjahr 2012", zu Ende. Während drei Messetagen hatten 246 Aussteller, davon 144 aus dem Ausland, ihre zahlreichen Neuheiten und aktuellen Sortimente präsentiert und damit für eine Besucherbilanz gesorgt, die in etwa auf dem Niveau der Vorjahre lag. Insgesamt wurden 6.722 Fachbesucher*) registriert, wovon jeder sechste aus dem benachbarten Ausland nach Salzburg gekommen war. Traditionell dominierten dabei wieder die Händler und Einkäufer aus Deutschland (66,7 %), vor allem aus Bayern, aber auch aus Italien und Slowenien (jeweils 8,3 % der Auslandsbesucher) stellten signifikante Besucherkontingente. %), 16,7 Prozent der restlichen internationalen Fachbesucher stammten aus anderen EU-Ländern sowie aus Nicht-EU-Staaten.
Qualitätssprung durch neue Großhalle 10
"Der März-Termin, das hat diese Frühjahrsausgabe der >Creativ Salzburg< gezeigt, hat sich bewährt. Er wird nicht nur von den Ausstellern als vorteilhaft angesehen, auch die Fachbesucher wissen ihn zu schätzen", kommentiert Reed Exhibitions-Chef Dir. Johann Jungreithmair Verlauf und Ergebnis dieser Orderfachmesse. "Außerdem hat die >Creativ Salzburg Frühjahr< durch das hochwertige Ambiente der erstmals belegten neuen Großhalle 10 mit ihrer hochmodernen und multifunktionalen Infrastruktur sowie einer Gesamtnutzfläche von mehr als 15.000 Quadratmetern an Qualität, vor allem an Atmosphäre und Übersichtlichkeit, gewonnen".
Größere Produktvielfalt erhöht Dispositionsspielraum des Fachhandels
Gernot Blaikner, themenverantwortlicher Leiter des Geschäftsbereiches Messen bei Reed Exhibitions, erläutert, warum der neue März-Termin zu einer erweiterten Produktvielfalt geführt hat: "Viele Aussteller präsentierten ihr Ganzjahressortiment, zudem waren Promptorders für Ostern und Frühjahr möglich, und die Fachbesucher konnten bereits für Weihnachten und Winter 2012/2013 vorordern. Es profitieren folglich Aussteller und Fachbesucher gleichermaßen von der seit dem Vorjahr gültigen neuen Terminregelung."
Auch Fachbesucher schätzen den Märztermin
"Creativ Salzburg"-Messeleiterin Mag. (FH) Dagmar Langanger berichtet ebenfalls von einer hohen Termin-Zustimmung der Fachbesucher und zitiert dabei aus den Resultaten der Besucherbefragung durch ein unabhängiges Marktforschungsinstitut: "84,3 Prozent der Befragten sehen im Märztermin die bessere und für sie optimale Lösung, und die allermeisten Fachbesucher - laut Befragung 84,5 Prozent - nutzten die Messe zu Einkäufen oder Orders vor Ort. Das ist bei Fachmessen ein weit über dem Durchschnitt liegender Wert, der auch zeigt, dass die >Creativ Salzburg< durch den Märztermin auch als Orderplattform Attraktivität besitzt".
Hohe Entscheiderquote
Der Befragung zufolge stellte der Geschenkartikelhandel (26,8 %) das größte Besucherkontingent, gefolgt von den Bereichen Kunsthandwerk Floristik/Blumenhandel, Hobby- und Bastelbedarf sowie Wohnaccessoires/Design & Lifestyle, Souvenirhandel und Hotellerie/Gastronomie. Nach der Funktion im Unternehmen waren 52,7 Prozent der Fachbesucher selbständige Unternehmen, 11,4 Prozent Geschäftsführer, 17,1 Prozent nannten den Einkauf und zehn Prozent Vertrieb/Verkauf als ihren Wirkungsbereich. Entsprechend hoch stellt sich mit 88,6 Prozent die Entscheiderquote dar (ausschlaggebend/mitentscheidend; plus beratend 95,7 %).
Mit der Messe insgesamt sehr zufrieden (Noten 1 und 2) zeigten sich bei der Befragung gut drei Viertel (76 %; plus 3 = 95,8 %), neun von zehn Befragten werden die "Creativ" Geschäftspartnern weiterempfehlen, annähernd ebenso viele sagten, vom Messebesuch profitiert zu haben. Ganz besonders schätzten die Befragten an der "Creativ Salzburg Frühjahr 2012" die Stimmung und Atmosphäre auf der Messe (94,3 %), die große Auswahl an Produkten (80 %), die hohe Anzahl an Ausstellern pro Branche (71,4 %) sowie die große Anzahl an Neuheiten (65,7 %).
Thematisch standen die Angebotsbereiche Geschenkartikel, Glas, Porzellan, Keramik und Tischkultur sowie Kunsthandwerk im Vordergrund des Publikumsinteresses, gefolgt von den Bereichen Floristik, Pflanzen- und Blumenschmuck, Heimtextilien, Hobby- und Bastelbedarf, Modeaccessoires, Schmuck und Mineralien, Wohnaccessoires, Trendartikel, Design- und Lifestyleartikel, Souvenirs sowie Kerzen, Raumduft und Wellnessprodukte.
Mit der wirtschaftlichen Situation ihrer Branchen zeigte sich mehr als die Hälfte der Befragten (54,3 %) sehr zufrieden (plus 3 = 88,6 %), mehr als ein Drittel rechnet in den nächsten zwölf Monaten mit einer deutlichen Verbesserung der Entwicklung.
Schon jetzt den Herbsttermin vormerken: 31. August bis 2. September 2012
Die von Reed Exhibitions Messe Salzburg veranstaltete "Creativ Salzburg" ist die einzige Konsumgütermesse ihrer Art in Österreich und hat sich in den vergangenen 30 Jahren als führende Orderplattform der Branche im Alpen-Adria-Raum etabliert. Die diesjährige Herbstausgabe wird vom 31. August bis 2. September im Messezentrum Salzburg in Szene gehen. Sie vereint mehr als zehn große Angebotsbereiche - darunter auch den Trafikantenbedarf - unter einem Messedach und fungiert als Hauptorderveranstaltung für das Weihnachtsgeschäft 2012 wie auch als Neuheitenschau für das Frühjahr 2013.
DIE TRENDS: Praktisch, hübsch und liebevoll
Der Tag beginnt mit einem guten Frühstück. Für das garantiert convenierende Ei sorgt das "Piep-Ei zum Mitkochen", das - hoch intelligent - die Festigkeit des Ei-Inneren berechnet, nach Zeit, Temperatur und Seehöhe und mit drei unterschiedlichen Melodien verkündet, ob das Frühstücksei weich, mittel oder hart gekocht ist. Das macht Laune! Das Piep-Ei gibt es in diversen Musikrichtungen, Mozart klingt immer gut. Und wenn es um Pasta geht, stimmt die mitgekochte Mafioso-Figurine Opernarien an - die Nudeln sind al dente! Spaß, Funktion und Witz schließen einander nicht aus.
Auf dem Tisch
Dass die Teekannen und Tassen mit allerlei plastischen Blüten überwuchert oder mit Paisleys und Popart-Kringeln und Karos bemalt sind, trägt ebenfalls zum gelungenen Start in den Tag bei. Auch Katzenbilder, naturalistisch oder comiclike, rühren an manches Herz. Für Puristen ist Edelstahl das Wahre auf dem Tisch, ergänzt durch Tischdecke aus grellem Plastikgewebe, wie es auch Teegläser und Vasen umhüllt. Blickfang: Der kleine grellgrüne Kugelgrill. In der Mitte auf dem Tisch: eine Tischfeuerstelle auch schwarzem Edelstahl und Klarglas, oder ein Zimmerbrunnen aus glänzendem Edelstahl, Glas und großen Kieseln. Zur Küche passen auch die Delis: Schokokonfekt aus dem Kühlschrank. Rosa Amarena-Likör. Granatapfel und Schoko-Chili-Likör. Haselnuss-Sahne-Likör oder Haselnussgeist, Grappasorten und diverse Essigsorten (Mandel, Mango, Barbecue), Kernöle und Kräutersalze ...
Gartenzeit
Bevorstehender Frühling lässt an den Garten denken: Zweidimensionale Zierfiguren, künstlich gerostet, für Bremer Stadtmusikanten oder lebensgroße Ziegen und Schäfchen oder kleine Tierchen wie Katzen und Ratten. "Rostige" Rankhilfen, Regalchen und Blumentische oder eine zierliche Brücke über das Bächlein im Garten. Dunkle, geschmiedete Kupferfiguren und Objekte können übers ganze Jahr im Garten erfreuen: teils blattvergoldet oder mit lackierten Details, Akzente wie Entenschnäbel oder Blütenköpfchen. Große Bowls und hohe Gefäße in Polystone ertragen ebenfalls den Frost, sehen aus wie Beton oder geschliffenes Konglomeratgestein. Novum bei hölzernen Nistkästen: Deko-Wellblechdächer.
Ostern kann kommen
Floristen lassen künstliche Magnolien erblühen, farbig geränderte gefüllte Rosen, Efeu rankt, Olivenbäumchen und Agaven behaupten ihre Plätze, in Teichen schwimmen Seerosen, und mit künstlichen Palmkätzchen raubt man den Bienen nicht den ersten Frühlingsnektar. Mit handgeschöpften Strukturpapieren, fransigen Zierbändern, Stroh, feinen Trockengräsern und Ästchen lassen sich aufwändige Gestecke und Bouquets arrangieren. Für Ostern haben sich Häschen in Terrakotta und Glanzkeramik auf die Lauer gelegt, passend zu großen Deko-Eiern, Pilzen und Schalen. Naturgetreue Hühner und Hahn marschieren auf, und gemalte Osterhasen, erinnernd an Kinderbüchern aus den 50er Jahren, lächeln von Hängeeiern für den Osterstrauch. Duftend: Hasen aus Schafmilchseife im grasgrünen Filznest, bunte Seifeneier und österlich verzierte Seifen-Geschenkpackungen.
Nostalgie und Purismus
Antik-Weiß macht sich gut bei Holz und Schmiedeeisen in Kombination, auch aufgemacht in patiniertem Grau, "very old", nostalgisch eben. Oder Alt-Weiß mit gealtertem Terrassen- und Wintergarten-Mobiliar in dunklem Braun. Bequem: Gepolsterte Schuhbankerl, ebenfalls antik gestaltet. Groß ist die Auswahl kreativer Vasen und Keramikbehältnisse, in Weiß, Türkis und Kiwi, in Klarglas und Milchglas, glänzendem weißem und schwarzem Glas, in bauchigen formen aus ziseliertem oder gehämmertem Silber, "geknitterte" Gefäße, Vasen für Einzelblüten und hier die Palette der Eprouvetten, die röhrenförmigen Gläschen aus dem Chemielabor, die jetzt über die übliche "Laborgröße" hinausgewachsen sind und eine große Einzelblume fassen - etwa mit einem 150 cm hohen gebogenen Stahlstiel oder an schlichter Wandhalterung, manchmal in Mehrfachanordnung. Canvasgefäße, "Glühbirnen"-Vasen, Korkbänder oder Fahrradgummistreifen über Gläser gewickelt, Schalen und Übertöpfe aus alten Pneus, Wellpappe-Schüsseln, Keramik-Quader als Vasen, Minivasen fürs erste Veilchen ... Neu entdeckt: Wohlgeformte Krüge und Schalen in "altem" Keramik, Gelbgrün oder Türkis, mit unregelmäßigen, "unperfekten" Oberflächen. Kunstvolle Dekor- und Trinkgläser, fein sandgestrahlt, vertreten eine edle Richtung. Eine neue Optik: unregelmäßig geformte Teller aus Glas, mit Glas beschichtet, in Anthrazit.
Kräfte der Natur
Trend-Duft der Saison: Gardenia und neue Rosennoten. Manche Duftkerzen haben bis zu 150 Stunden Brenndauer. Dem Badezimmer entsteigen wahre Wellness-Düfte, je nach Bedarf: Anregend oder entspannend, stärkend oder harmonisierend. Damit die Energie ins Lot kommt: Energy-Karaffen, -Untersetzer, -Trinkgläser, Edelsteinessenzen und all die Steine mit der Kraft der Natur: in der Hosentasche versteckt, im Wohnraum aufgestellt oder als Schmuck zur Schau getragen - gerne sieht man jetzt die Ur-Struktur der Edelsteine, so wenig wie möglich behandelt und geschliffen: Purer Mondstein, Onyx, Amazonit, Aventurin, Baryt, Pietersit, Turmalin, bis hin zu respektablen Haifischzähnen als Anhänger. Großzügig und dekorativ: Hornschmuck aus Afrika. Wer selbst basteln möchte: Wie wär's mit Bandhäkeln? Dicke Häkelnadel plus Jerseybänder im Set für Taschen, Halsketten und vieles andere.
Glitzer-Weiß und "Strick"-Kerzen
Weihnachten kündigt sich mit eisigen, frostigen Glitzer-Weiß, -türkis und "gefrorenen" Glasbäumchen an, ergänzt durch schimmerndes Rot und Weiß, Braun und Gold. "Fäustling"-Kerzen und Kerzen mit Strickbordürenmuster liegen im Landleben-Look, Rot mit Silber gibt sich elegant, textiler Baum- und Kranzbehang mit Karos und nostalgischen Druckbildchen macht auf gemütlich. Gustav Klimt steht im Mittelpunkt der Souvenirs: A4-Kunstdrucke im Passepartout, A4-Grußkarten, Dosen, Tassen, Becher ... natürlich ist auch Sisi vertreten, und anderorts pfeift das drollige Murmeltier in Lederhose, begleitet vom Ton der Kuhglocken als Andenken oder Mitbringsel.
*) Bei allen personenbezogenen Bezeichnungen gilt die gewählte Form in Ausführung des Art. 7 B-VG auf Frauen und Männer in gleicher Weise.
Bild(er) zu dieser Aussendung finden Sie im AOM / Originalbild-Service sowie im OTS-Bildarchiv unter http://bild.ots.at
Rückfragehinweis:
Für weitere Presseinformationen wenden Sie sich bitte an: Reed Exhibitions Messe Salzburg/Presse & PR: Leitung: Mag. Paul Hammerl E-Mail: presse@reedexpo.at Redaktion: Mag. Sandra Hribernik-Schweinberger Tel. +43 (0)662 4477 2410 E-Mail: presse@reedexpo.at Organisation: Angela Bösner Tel. +43 (0)662 4477 2411 E-Mail: presse@reedexpo.at
Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/539/aom
*** OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.OTS.AT ***
OTS0254 2012-03-06/17:35

In cooperation with

 

Breakthrough Magazin Inc.ETFWKO

 

 
All exhibitors Contact Sitemap Print view 24. April 2014 23:42
Reed Messe Salzburg GmbH
Am Messezentrum 6, Postfach 285
A-5021 Salzburg
Tel: +43 662 4477-0
Fax: +43 662 4477-4809
www.messe.at - info@reedexpo.at
Reed Exhibitions Messe Salzburg Imprint | Privacy Policy | Data Protection | Copyright
This website uses google-Analytics.
© 2005-2011, Reed Exhibitions - www.reedexpo.com

Organised by Organisiert von Reed Exhibitions





Whatever you are looking for, you find it at The World Taxidermy Championsship :

Präparationsbedarf
Präparationen / Präparate
Gerberei